Thee Sacred Souls bringen kalifornische Wärme in den April

Thee Sacred Souls bringen kalifornische Wärme in den April

Alles, was man braucht, ist ein kleiner Funken, um aus dem müden Wintertrott zu kommen. Thee Sacred Souls ziehen ihre Inspiration aus der warmen, goldenen Ära des Souls mit Ikonen, wie Ben E. King, Aretha Franklin und Marvin Gaye. Im April 2023 zeigen sie mit tiefen Grooves und empfindsamen Songs, wie kraftvoll zeitloser Soul live ist.

Die Band aus San Diego fand sich in der Liebe zum Soul der 60er und 70er Jahre. Schon in der ersten Probe der drei Musiker Josh Lane, Sal Samano und Alex Garcia entstand unmittelbar die eingängige Leadsingle „Can I Call You Rose?“. Seit 2019 arbeitet das Trio in einem natürlichen Fluss als machten Thee Sacred Souls schon ihr Leben lang gemeinsam Musik. So ist es fast selbstverständlich, dass ihr gleichnamiges Debütalbum im August 2022 alle Erwartungen übertraf. Die Mischung aus süßen 60er-Jahre-Soul und den satten R’n’B-Grooves der 70er Jahre erzeugt einen einzigartigen Sound, der Geschichten von Liebe und Verlust erzählt. All das getragen von üppigen Blasinstrumenten, Josh Lanes samtigem, schwerelosem Gesang und geschmeidigen Beats.

Dass die Mischung ein Erfolgsrezept ist und hier einfach die Chemie stimmt, zeigen Thee Sacred Souls in diesem Frühjahr hautnah.

Live 2023

Präsentiert von:
ByteFMhhv.de
  • 15.04.2023
    DE-KölnLuxor
  • 17.04.2023
    DE-Frankfurt a. M.Zoom
  • 18.04.2023
    DE-MünchenAmpere
  • 19.04.2023
    DE-BerlinHole 44

Mehr News von Thee Sacred Souls