The Districts bringen ihren facettenreichen Indie-Rock nach Deutschland

The Districts bringen ihren facettenreichen Indie-Rock nach Deutschland

Im März 2020 veröffentlichten The Districts ihr lang viertes Album „You Know I’m Not Going Anywhere“ und spielen im Februar 2022 Konzerte in Köln, München, Berlin und Hamburg mit ihrer besonderen Mischung aus Indie, Folk, Roots und Rock.

2009 in Pennsylvania gegründet, veröffentlichte das Quartett bestehend aus Rob Grote, Connor Jacobus, Braden Lawrence und Pat Cassidy bislang drei weitere Longplayer. Ihre Musik steht in der amerikanischen Rock-Tradition von Built To Spill, The Strokes oder Black Keys. „You Know I’m Not Going Anywhere“ baut auf den Vorgänger- Alben auf, setzt aber einen ehrgeizigen Sprung auf ein neues Niveau und sprüht vor Experimentierfreudigkeit und Expansivität. Die atmosphärischen Songs wurden beispielsweise um Instrumente und Sounds wie Rhodes, Mellotron, Streicher, Samples, Drum Machines, Tape Loops, Wurlitzer, Ambient Swells, Piano und Synthesizer erweitert. Grote listet allein neben seinem Namen 12 Instrumente auf.

Es wird spannend sein, zu beobachten, wie die US-amerikanischen Band die komplexe Instrumentalisierung der neuen Platte auf Tour umsetzen wird.

Präsentiert von:
Kulturnews
  • 09.02.2022
    DE-KölnGebäude 9Verlegt vom 08.05., 30.10.2020 & 10.06.2021
  • 14.02.2022
    DE-MünchenStromVerlegt vom 12.05., 04.11.2020 & 07.06.2021
  • 16.02.2022
    DE-BerlinHole 44Verlegt vom 11.05., 03.11.2020 & 05.06.2021
  • 17.02.2022
    DE-HamburgBahnhof PauliVerlegt vom 09.05., 01.11.2020 & 04.06.2021